· 

Warteschlangensysteme für virtuelles Warten

Einfache Warteschlangensysteme kennt man seit den frühen 80igern oder sogar noch länger. Damals wurde beim Arzt oder am Amt eine Papiernummer aus dem Ticketspender gezogen, dann fragte man in die Runde wer denn die oder der Letzte vor einem selbst sei und welche Nummer momentan dran wäre. Meistens folgte nach einem kleinen Schockmoment die Entscheidung des Tages: Entfliehen und später in der Hoffnung nicht mehr allzu lange warten zu müssen, zurückkehren? Oder gleich das Lager im Wartezimmer über die nächsten Stunden aufschlagen, da man vorsorglich ohnehin nichts anderes mehr eingeplant hatte... 


Lange vor der Corona Pandemie gab es bereits Aufrufsysteme um Wartezimmerfrequenzen besser zu steuern und PatientInnen durch Werbung und Unterhaltung über Bildschirmen die Wartedauer angenehmer zu gestalten. Ein erster Schritt - die Warteschlange bei der Anmeldung blieb dennoch bestehen. Seit 2011 sind Technologien in Österreich auf dem Markt, die den Warteprozess ab der Anmeldung am SB-Terminal oder über das Mobiltelefon vollständig automatisiert regeln - ohne sich auch nur 1x dafür anstellen zu müssen. 


Wartezeit sinnvoll nutzen - Wartestress gar nicht entstehen lassen - Wartezonen und Personal entlasten - dafür stehen wir mit unseren Systemen zur Besuchersteuerung seit mehr als einem Jahrzehnt!